Jägerhof Bergneustadt – Ich bin nun ein „Genosse“!

Jägerhof Bergneustadt – Ich bin nun ein „Genosse“!

19. August 2022 Blog 0
Generalversammlung Jägerhof Bergneustadt Genossenschaft

Bergneustadt – Am gestrigen 18. August 2022 fand die erste Generalversammlung der neuen Jägerhof Bergneustadt eG statt. Im Vorfeld konnten Bürger Anteilsscheine zeichnen, um den alten und neuen „Dritten Ort“ in der Bergneustädter Altstadt finanziell und auch zukünftig mit helfenden Händen zu unterstützen. Meine Ehefrau Alexandra, mein Schwiegervater und auch ich sind der Genossenschaft beigetreten. Ja, ich bin nun ein „Genosse“!

Jägerhof Genossenschaft Bergneustadt – 514 Anteilsscheine gezeichnet!

Die Kritik stand zu Anfangs im Raum, ob sich unsere hoch verschuldete Heimatstadt Bergneustadt mit der Sanierung des alten Jägerhofes einen weiteren zukünftigen Schuldenklotz an die Beine bindet. Die Entscheidungen für das heutige Konzept sind vor meiner Tätigkeit im Stadtrat entstanden. Natürlich bin ich zuerst sehr kritisch mit dem Thema umgegangen. Mit immer mehr Hintergrundwissen und der Kenntnis, dass die Förderungen vom Land NRW sehr gigantisch sind, hat sich meine persönliche Meinung relativiert. Ja, der Jägerhof hat eine sehr symbolische Vergangenheit, und soll nun diese auch in die Zukunft bewahren, aber wirtschaftlich und zum Nutzen unserer Neustädter Bürger. Das „Wohnzimmer unserer Stadt“, soll mit neuen Impulsen im kulturellen und bürgerlichen Zusammenleben ausgestattet werden. So sieht es das Konzept aus. Die Förderungen vom Land sehen vor, dass sich der wirtschaftliche Betrieb „lohnen“ soll. Also Schwarze Zahlen müssen in Zukunft auf der Bilanz stehen.

Bei der 1. Generalversammlung nach der Gründung zeigte sich, dass die neue Jägerhof Genossenschaft einen regen Zulauf bekommt und vom Start her von sehr vielen Bürgern mitgetragen werden. Insgesamt wurden bis gestern 514 Anteilsscheine á 50 EUR gezeichnet.

Genosse! – Ich? Ja!

Genau wie Bürgermeister Matthias Thul bei der Begrüßung sich etwas schwer tat mit der Begrüßung von „Genossen“, genauso ungewohnt fühlte ich mich bei dieser Ansprache. Bei ARKM – Die Internetexperten, habe ich in der Belegschaft nun zwei weitere Jägerhof Genossen. Eine davon hat nun stetig Spaß damit, mich als Ur-Konservativen Menschen mit „Hallo Genosse!“ Morgens vor dem zweiten Kaffee anzusprechen. Ja, ich muss mich da scheinbar nun dran gewöhnen.

Dabei bin ich ja schon seit langem „Genosse“ in weiteren Genossenschaften. Green Planet Energy eG, Volksbank Olpe-Drolshagen-Wenden eG und bei der GLS Gemeinschaftsbank eG in Bochum.

Beste Wünsche für die Zukunft!

Ich wünsche dem neuen Aufsichtsrat, Vorstand und Angestellten der neuen Jägerhof Bergneustadt Genossenschaft alles Gute für die Zukunft. Da wo es zeitlich passt, werde ich gerne helfen. Mein letzter Einsatz war ja beim letzten Kürbisfest im Herbst 2021, da war ich der Würstchen-Brutzler vom Dienst. Ich stank zwar sehr schlimm nach Fett, aber würde das natürlich jederzeit wieder machen, falls es gewünscht ist. Bei dieser Genossenschaft geht es ja um die Sache und ein gutes Miteinander innerhalb der Bürgerschaft. Sowas unterstütze ich ja immer!

Sven Oliver Rüsche als Grillmeister am Jägerhof Bergneustadt im Herbst 2021 - Kürbisfest.

Sven Oliver Rüsche als Grillmeister am Jägerhof Bergneustadt im Herbst 2021 – Kürbisfest.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet ausschließlich essentielle Cookies. Es findet kein Benutzer-Tracking/Profiling statt!

Datenschutzerklärung